Home » Yoga-Café

Category Archives: Yoga-Café

Was haben Meditation und Tee gemeinsam? Interview mit Roland Gehweiler

Roland GehweilerIm heutigen Interview spreche ich mit Roland Gehweiler. Roland ist ausgebildeter NLP-Practitioner mit jahrelanger Yoga und Meditationserfahrung, die er in Achtsamkeit- und Meditationskursen im Yogacenter sowie in der Yogalehrerausbildung weitergibt.

Roland, in der YogalehrerInnenausbildung ist dein Bereich die Meditation und die wissenschaftlichen Erkenntnissen dazu. Was genau fasziniert dich an der Meditation und seit wann praktizierst du selbst?

Ja, das ist alles sehr spannend. Die Erkenntnisse aus den aktuellen Forschungen der letzten Jahre zeigen nicht nur, dass Meditation wirkt, sondern auch wie. Wir können uns nachhaltig verändern und dass das funktioniert zeigen die Erkenntnisse aus der Gehirnforschung, zum Beispiel die Neuroplastizität des Gehirns, Spiegelneuronen und auch das Wissen aus der Genforschung, die Erkenntnisse in der Epigenetik und vieles mehr. Wir können heute Wissen und die Techniken der Veränderung lernen, anwenden und weitergeben. Ich praktiziere Meditation schon viele Jahre und habe das früher überwiegend in meine Hatha-Yoga Praxis integriert. Wichtig ist mir ein bewusstes, langsames Praktizieren und achtsames Wahrnehmen und visualisieren der inneren Prozesse während des Übens. Es ist erstaunlich, welche positiven Veränderungen sich schon nach kurzer Zeit einstellen und das alltägliche Erleben verändern.

Welches ist deine Lieblingsmeditation?

Sitzen in reiner Präsenz, in absoluter Gegenwärtigkeit. Eine Form der Achtsamkeitsmeditation, bei der man zu Beginn durch alle sensorischen Wahrnehmungsebenen geht, um dann die Verbundenheit mit allem Seienden im Moment zu leben.

(mehr …)

Meditation statt Munition

Yoga Samiti

Meditation statt Munition, ist unsere Empfehlung und mit Munition meinen wir nicht nur das, was buchstäblich in Waffen benutzt wird, sondern auch die Menge an Informationen über Gewalt, Gefahren, Ängste und Nöte, die uns täglich über den Bildschirm attackieren.

Allzu häufig überlassen wir unsere Gefühlslage dem Einfluss der Medien, mit ihren Skandalen, ihrem Hang zu Übertreibungen und der Negativität, dass es genauso wichtig ist, achtsam zu entscheiden, welche geistige Nahrung man täglich zu sich nimmt, wie die Nahrung, die man seinem Körper zuführt.

Mit diesem Bombardement an Informationen, die wir immer wieder ungeprüft auf uns einströmen lassen, ergeben wir uns den Meinungen anderer, lassen Angst und Hilflosigkeit in uns Einzug nehmen und geben unsere Macht ab, selbstbestimmt zu entscheiden und zu handeln.

Meditation und Achtsamkeit ist ein Prozess, der im Inneren stattfindet. Wir erkennen, wie sehr wir unsere Welt mit unseren Gedanken gestalten und welchen Unterschied es in der Auswirkungen auf das Empfinden hat, wenn negative und destruktive Gedanken sich ungestört im Geiste ausbreiten können oder wie unterschiedlich es sich an fühlt, wenn Gedanken und Eigenschaften von Achtsamkeit, Mitgefühl, Vertrauen, Zuversicht, Wohlwollen oder Liebe, um nur ein paar wenige zu nennen, kultiviert werden. Meditation bringt den verwirrten Geist zur Ruhe und lässt klare Geisteskraft hervortreten. Somit ist Meditation und das Üben von Achstamkeit ein Trend, der sich glücklicherweise immer mehr ausbreitet und der tiefgreifende Veränderungen in der Gesellschaft bewirken wird. (mehr …)