Meditationsgruppe

 

VOLLMOND - MEDITATION - EIN BISSCHEN MEHR LICHT IN DIE WELT BRINGEN
Nächster Termin: Mittwoch, 30.12. 2020 19.30 Uhr
Unsere Meditation wird als Live-Stream stattfinden!
Eine Viertelstunde vor Beginn wird die Veranstaltung eröffnet.
Die Zugangsdaten für Zoom:

https://zoom.us/j/94961582468?pwd=ejJONmhkR3pibkVXZ2p2RDY5Vk1KZz09

Meeting ID: 949 6158 2468
Passwort: 413006

Die Meditation ist kostenlos, doch schön, wenn du etwas an unseren befreundeten Ashram in Indien spendest. Das geht über den Verein " Dana Mudra" in Österreich

“Dana Mudra”
Verwendungszweck: Ma Sharanam via Yoga Samiti
IBAN: AT863242600000019588 BIC: RLNWATWW426


Weitere Termine 2020:
  Mittwoch 30.12. 2020 19.30 Uhr
Für alle Menschen, auch ohne Meditationserfahrung

Yoga Samiti Anmelden

In letzter Zeit haben wir erlebt, wie sich Distanz, Ablehnung und Intoleranz in unserer Gesellschaft ausgebreitet hat.
Doch wie wäre es, wenn wir uns an die Güte in uns erinnern, dieses Warme und Helle in uns?
Wie wäre es, wenn wir dieses Licht bewusst erzeugen und es in die Welt hinein strömen lassen?

Wie wäre es, gemeinsam zu meditieren um ein positives emotionales Umfeld der Einheit,
des Friedens und der Liebe zu kreieren?
Ein Bewusstseinsfeld des Wohlwollens, der Güte, der Freude und Wertschätzung für einander.
Dann wäre das nicht nur segensvoll für uns selber, sondern auch für unsere Umgebung und sogar für die gesamte Welt.

Wir alle sind Teile eines universellen Energiefeldes, in dem alles miteinander verbunden ist.
An Vollmond meditieren weltweit viele Menschen in Gruppen miteinander und erzeugen so ein Energiefeld, das sich nicht nur positiv auf die Meditierenden selber, sondern auch positiv auf die Umgebung auswirkt. In den 70er-Jahren wurden über Jahre Studien durchgeführt, bei denen größere Menschengruppen in bestimmten Städten regelmäßig gemeinsam meditierten. Man stellte fest, dass Autounfälle, Selbstmorde und Gewaltverbrechen abnahmen, während sie in Vergleichsstädten zunahmen.

Ist das nicht eine frohe Botschaft? Wir können ganz konkret etwas zu einer friedlichen Welt beitragen!
Gerade in dieser krisenhaften Zeit, in der wir uns jetzt befinden, können wir durch gemeinsame Meditationen heilsame und liebevolle Schwingungen erzeugen, um etwas zu einem positiven, friedvollen Bewusstseinsfeld beizutragen und um ein bisschen mehr Licht in die Welt zu bringen.

Bei Stress, Angst, dem Gefühl der Überforderung und negativen Emotionen ist unser Herzrhythmusmuster unregelmäßig und ungeordnet und hemmt neuronale Signale, die vom Herzen zum Gehirn gelangen.
Man spricht dann von einem inkohärenten Herzrhythmusmuster. Das begrenzt unsere Fähigkeit klar zu denken und unsere Erinnerungsfähigkeit und behindert die Lernfähigkeit.
Andersherum erleben wir ein kohärentes, also ein harmonisches Herzrhythmusmuster, wenn wir positive Emotionen wie Liebe, Dankbarkeit oder Wertschätzung empfinden.

Ein kohärenter Herzrhythmus hat starke Auswirkungen auf unsere Gehirnfunktion und somit auf unsere geistige Klarheit und emotionale Erfahrungen. Wenn man den Herzrhythmus harmonisiert, arbeiten alle körperlichen Systeme effizienter.

Wenn unser Herz und unser Gehirn im Einklang sind, haben wir Zugang zu unserer tieferen Intuition, zur inneren Führung und Vertrauen und Zuversicht stellen sich ein.

So wollen wir mit euch gemeinsam eine Herzkohärenz aufbauen und dann  Meditationen der liebevollen Güte praktizieren, um wohlwollende Gefühle entstehen zu lassen und sie in die Welt zu schicken.

So möchten wir euch herzlich dazu einladen, mit uns gemeinsam an jedem Vollmond zu meditieren. Für alle, denen es schwerfällt auf dem Boden zu sitzen, wird es auch Stühle geben.
Bitte meldet euch an – denn die Plätze sind noch auf 15 TeilnehmerInnen begrenzt.

Spenden kannst du gerne etwas für unseren befreundeten Ashram
” Ma Sharanam”in Indien. 
Dana Mudra” ist ein Verein in Österreich, der u.a. “Ma Sharanam” unterstützt.

“Dana Mudra”
Verwendungszweck: Ma Sharanam via Yoga Samiti
IBAN: AT863242600000019588 BIC: RLNWATWW426

Mehr zu “Ma Sharanam” findest du hier…
Mehr zu Dana Mudra findest du hier…
Und warum spenden glücklich macht – lese es hier…

 

Über das HeartMath Institute kannst du hier etwas lesen.

Yoga Samiti Anmelden

 

 

Eknath Easwaran, ein Meditationslehrer indischer Abstammung sagte über die Meditation:

Nichts in der Welt kommt der Meditation gleich. Sie ist für mich jeden Tag frisch und neu.
Mir ist unerklärlich, weshalb nicht alle Menschen zu ihr finden.

Millionen widmen sich der Kunst, der Musik, der Literatur und der Wissenschaft, die ja alle nur jeweils eine Facette des in der Welt verborgenen kostbaren Juwels offenbaren.

Ein Leben in der Meditation dringt weit über die Vielfalt des Daseins hinaus in unsichtbare Gegenden der Wirklichkeit vor, wo grenzenlose Wahrheit, Freude und Schönheit zu finden sind. In der Meditation sehe ich ein klares, unwandelbares Ziel, das weit über der hektischen Betriebsamkeit des Tages steht.

Diese Vision verhilft mir zu unerschütterlicher Gewissheit, lässt mir Einsichten zuteilwerden, die nicht in der Reichweite des Verstandes liegen und setzt in mir die Fähigkeit zu ruhigem, mitfühlendem Handeln frei.