Yoga-Blog

Ein Brief über die Liebe von Albert Einstein

Liebe Lieserl !

Als ich die Relativitätstheorie vorschlug, verstanden mich nur sehr wenige Menschen und was ich Dir jetzt schreibe, wird ebenso auf Missverständnisse und Vorurteilen in der Welt stoßen.

Ich bitte Dich dennoch, dass Du dies, die ganze Zeit die notwendig ist, beschützt. Jahre, Jahrzehnte, bis die Gesellschaft fortgeschritten genug ist, um das, was ich Dir hier erklären werde, zu akzeptieren.

Es gibt eine extrem starke Kraft, für die die Wissenschaft bisher noch keine Formel gefunden hat. Es ist eine Kraft, die alle anderen beinhaltet, sie regelt und die sogar hinter jedem Phänomen steckt, das im Universum tätig ist und noch nicht von uns identifiziert wurde. Diese universelle Kraft ist LIEBE.

Wenn die Wissenschaftler nach einer einheitlichen Theorie des Universums suchten, vergaßen sie bisher diese unsichtbare und mächtigste aller Kräfte.

Liebe ist Licht, da sie denjenigen erleuchtet, der sie aussendet und empfängt. Liebe ist Schwerkraft, weil sie einige Leute dazu bringt, sich zu anderen hingezogen zu fühlen. Liebe ist Macht, weil sie das Beste, das wir haben, vermehrt und nicht zulässt, dass die Menschheit durch ihren blinden Egoismus ausgelöscht wird. Liebe zeigt und offenbart. Durch die Liebe lebt und stirbt man. Liebe ist Gott und Gott ist die Liebe.

Diese Kraft erklärt alles und gibt dem Leben einen SINN. Dies ist die Variable, die wir zu lange ignoriert haben, vielleicht, weil wir vor der Liebe Angst haben. Sie ist schließlich die einzige Macht im Universum, die der Mensch nicht nach seinem Willen steuern kann. Um die Liebe sichtbar zu machen, habe ich eine meiner berühmtesten Gleichungen genutzt. Wenn wir anstelle von E = mc2 die Energie akzeptieren, um die Welt durch Liebe zu heilen, kann man durch die Liebe multipliziert mal Lichtgeschwindigkeit hoch Quadrat zu dem Schluss kommen, dass die Liebe die mächtigste Kraft ist, die es gibt. Denn sie hat keine Grenzen.

Nach dem Scheitern der Menschheit in der Nutzung und Kontrolle über die anderen Kräfte des Universums, die sich gegen uns gestellt haben, ist es unerlässlich, dass wir uns von einer anderen Art von Energie ernähren. Wenn wir wollen, dass unsere Art überleben soll, wenn wir einen Sinn im Leben finden wollen, wenn wir die Welt und alle fühlenden Wesen, das sie bewohnen, retten wollen, ist die Liebe die einzige und die letzte Antwort.

Vielleicht sind wir noch nicht bereit, eine Bombe der Liebe zu bauen, ein Artefakt, das mächtig genug ist, allen Hass, Selbstsucht und Gier, die den Planeten plagen, zu zerstören. Allerdings trägt jeder Einzelne in sich einen kleinen, aber leistungsstarken Generator der Liebe, dessen Energie darauf wartet, befreit zu werden.

Wenn wir lernen, liebe Lieserl, diese universelle Energie, zu geben und zu empfangen, werden wir herausfinden, dass die Liebe alles überwindet, alles transzendiert und alles kann, denn die Liebe ist die Quintessenz des Lebens.

Ich bedauere zutiefst, nicht in der Lage gewesen zu sein, das auszudrücken, was mein Herz enthält: mein ganzes Leben hat es leise für Dich geschlagen. Vielleicht ist es nun zu spät, mich zu entschuldigen, aber da die Zeit relativ ist, muss ich Dir wenigstens jetzt sagen, dass ich Dich liebe und dass ich durch Dich zur letzten Antwort gekommen bin.

Dein Vater, Albert Einstein

Spenden – glücklich werden durch glücklich machen

Etwas zu spenden an einen gemeinnützigen Verein oder an eine Einrichtung, die die Not derer ein bisschen lindern möchte, die nicht in so einem Reichtum wie wir leben, kann glücklich machen. Die Empfangenden, genauso wie die Gebenden. Es erzeugt ein Gefühl der Verbundenheit und man kann damit seine Dankbarkeit ausdrücken für das, was man selber alles an Gutem hat. Teilen ist herzerweiternd und erhöht das Selbstbewußtsein – horten macht ängstlich, gierig und engherzig und lässt ein Mangelbewusstsein entstehen. Wenn wir etwas von unserem Geld abgeben wissen wir: ” Ah, es geht mir gut – ich habe reichlich, denn ich kann davon etwas abgeben”. Außerdem bekommt man dafür hohe Zinsen – Glückszinsen und die reichlich!
Und wenn wir in dem Vertrauen leben, dass die große Kraft, die uns erschaffen hat und bisher für uns so ausgiebig gesorgt hat, uns sicherlich auch weiterhin versorgen wird, dann leben wir viel sorgenfreier und dann kann jede Unterstützung von Menschen, die nicht mit soviel Wohlstand gesegnet sind wie wir, ein Beitrag zur Erhöhung von Frieden und Freude sein.

Was uns wichtig ist

Frau in MeditationBei Yoga Samiti ist es uns wichtig, dass die TeilnehmerInnen erfahren, dass Yoga nicht nur etwas ist, womit man seinen Körper trainiert. Denn Yoga ist eine Bewusstseins Schulung, ein Wachwerden, um die Zusammenhänge von Körper, Geist und Seele zu verstehen und eine exzellente Möglichkeit selber auf das eigene Wohlbefinden einwirken zu können. Es geht um achtsames Üben und dann kann jede Yogastunde wie ein Kurzurblaub sein, der Erholung und Regeneration verspricht. Die meiste Zeit laufen wir unbewusst ab, befinden uns im Außen und nehmen uns selten selber wahr. In der Yogastunde ziehen wir uns von dem Trubel des Alltags zurück und es ist wie ein “Nach Hause Kommen”, wo uns Ruhe und Stille erwarten und ein innerer Frieden sich ausbreitet. Und wenn wir in der Yogastunde lernen, uns selber Gewahr zu werden, dehnt sich diese Bewusstheit auch immer mehr in den Alltag hinein aus. So werden wir auf der seelisch-geistigen Ebene klarer und wacher und können absichtsvoll handeln anstatt ein Spielball des Lebens zu sein.
Auf körperlicher Ebene lösen sich Verspannungen und Blockaden, so dass die Lebensenergie ungehindert fließen kann. Die Muskeln werden auf gesunde Weise kräftiger und flexibler, was äußerst wichtig ist, um die Anforderungen des modernen Lebens bewältigen zu können.  Schlafstörungen können behoben werden, sodass die Nachtruhe auch die nötige Erholung mit sich bringt. Wir erhalten einen Körper, mit dem wir geschmeidig durchs Leben gehen können und der einiges aushält.
Mit unseren Yogakursen bieten wir die beste Möglichkeit, regelmäßig Yoga zu praktizieren und so eine spürbare Veränderung, auf allen Ebenen des Seins, zu bewirken.

Kontakt

Yoga-Samiti Überlingen
Askaniaweg 6
88662 Überlingen

Infos & Anmeldung:

Telefon: 07551-3097008
Mobil: 0175-740 35 24

E-Mail:
info(at)yoga-samiti.de